Wie erkenne ich eine Demenz?

Was ist gelegentliches Vergessen, welches sind die Anzeichen einer Demenzerkrankung? 

 

weiter

Nach der Diagnose:
Wie geht es weiter?

Die Diagnose benennt, was Sie vielleicht bereits vermutet haben. Das Leben wird anders.

 

weiter

tl_files/Infothek/bilder andere/spende_button.jpg

Loading
Beratungstelefon
AKTUELL
tl_files/Infothek/bilder buecher dvd d/BEO_U1_Demenz.jpg

Ratgeber für Angehörige

Der Ratgeber «Demenz. Den Alltag mit Betroffenen positiv gestalten» gibt praktische Tipps für den Alltag, klärt über Unterstützungsmöglichkeiten auf und geht einfühlsam auf die Schwierigkeiten der Krankheit ein.

 

Hier bestellen

 

Schweizer Mitwirkung bei Alzheimer Europe

Gute Nachrichten vom Alzheimer Europe Kongress, der vom 29. bis 31. Oktober 2018 in Barcelona stattfand. Wir freuen uns zu verkünden, dass gleich zwei Vertreter von Alzheimer Schweiz sich auf internationale Ebene für ein besseres Leben mit Demenz starkmachen.

 

Alzheimer Schweiz gratuliert herzlich:

  • Stefanie Becker, Geschäftsleiterin Alzheimer Schweiz, für ihre Wiederwahl in den Vorstand von Alzheimer Europe.
  • Thomas Maurer, Mitglied der Arbeitsgruppe «Impuls Alzheimer» von Alzheimer Schweiz, für die Ernennung zum Mitglied der «European Working Group of People with Dementia».

 

30. Oktober 2018

Pflegende Angehörige verdienen mehr Wertschätzung und Unterstützung

Der 30.10. ist der Tag der pflegenden Angehörigen: Zeit also, um auf die überaus wertvolle Leistung vieler Angehöriger von Menschen mit Demenz hinzuweisen. Diese legen in der Pflege und Betreuung ihrer Liebsten oftmals ein aussergewöhnliches Engagement an den Tag, welches von ihrem Umfeld allzu oft unterschätzt wird. Auch sie selbst sind sich manchmal nicht bewusst, was sie leisten. Ein grosses MERCI also an all jene, die sich für Menschen mit Demenz einsetzen und damit einen unverzichtbaren Beitrag für die gesamte Gesellschaft leisten. Vergessen Sie sich dabei nicht selbst und informieren Sie sich bei Alzheimer Schweiz über die vorhandenen Entlastungsangebote.  

 

tl_files/Infothek/bilder andere/Cover_Reportagen.jpg

Vergiss mich nicht:

Einblicke ins Thema Demenz

 

Anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums von Alzheimer Schweiz bietet die Sonderausgabe von «Reportagen» Einblick in ganz unterschiedliche Facetten, die eine Demenzerkrankung wie Alzheimer privat und gesellschaftlich mit sich bringt. Einfühlsame Porträts von Betroffenen, Angehörigen und Betreuern stehen neben starken Erzählungen rund um Alzheimer am Arbeitsplatz, im Gefängnis, im Heim.

Hier bestellen

 

Demenzbetroffene profitieren neu von erweiterter Rechtsberatung

Aufgrund der Vereinbarung mit Inclusion Handicap, dem Dachverband der Behindertenorganisationen in der Schweiz, bietet Alzheimer Schweiz Demenzbetroffenen neu eine erweiterte Rechtsberatung und -vertretung in Deutsch, Französisch und Italienisch. Inclusion Handicap berät im Bereich Sozialversicherungsrecht und unterstützt ebenso bei arbeitsrechtlichen Problemen. Zudem erhalten Betroffene Auskunft zu Gleichstellungsfragen, etwa zum Behindertengleichstellungsrecht.

Auskünfte am Telefon oder per Mail sind kostenlos. Erst wenn Inclusion Handicap ein Mandat übernimmt oder die Erfolgschancen einer Klage prüft, wird eine einmalige Spesenpauschale von 150 Franken erhoben.

 

Gesundheitsnetz 2025 fördert Zugehende Beratung von Alzheimer Zürich.

Jedes Jahr sucht das Gesundheitsnetz 2025 (GN 2025) innovative Projekte, welche die integrierte Gesundheitsversorgung in Zürich fördern und sich durch hohen Patientennutzen sowie durch Vernetzung und Innovation auszeichnen. Von vierzehn eingereichten Projekten geht der mit 10 000 Franken dotierte Förderpreis dieses Jahr an Alzheimer Kanton Zürich.  


Im Rahmen der «Zugehenden Beratung» begleitet eine Beratungsperson Menschen mit Demenz und ihr familiäres, soziales Umfeld über längere Zeit und durch alle Phasen der Erkrankung. Dabei erhalten die Betroffenen auch bei der Auswahl und Koordination geeigneter Angebote im Bereich Medizin, Pflege und Soziales Unterstützung.
Sponsorin des Förderpreises ist die Gesundheitsdirektion des Kantons Zürich.

 

 

Diese Web Seite ist von der Health On the Net Stiftung akkreditiert: Klicken Sie, um dies zu überprüfen Wir befolgen den HONcode Standard für vertrauenswürdige Gesundheitsinformationen.
Überprüfen Sie dies hier.