Branchenverbände fordern indirekten Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Für eine starke Pflege»

Donnerstag, 8. November 2018

 

Wir wissen es schon längst, aber auch die Branchenverbände fordern es: Eine bessere Abgeltung der Pflege ist zwingend notwendig, namentlich auch für den erhöhten Zeitaufwand bei der Pflege und Betreuung von Menschen mit Demenz, psychischen Erkrankungen und in der Palliative Care.

 

Leider hat der Bundesrat in seiner heutigen Botschaft an das Parlament die eidgenössische Volksinitiative «Für eine starke Pflege» (Pflegeinitiative) ohne Gegenvorschlag zur Ablehnung empfohlen.

 

Zur Medienmitteilung der Branchenverbände CURAVIVA Schweiz, H+, senesuisse, Spitex Schweiz und Association Spitex privée Suisse ASPS

Zurück